Stadtrundfahrt durch Münster

 

 

 

Impression 6 - Schloss MünsterDie Stadtrundfahrt im komfortablen Doppeldeckerbus können Sie natürlich an jeder Haltestelle beginnen, wir starten unsere Beschreibung einmal am Schlossplatz. Der Schlossplatz (ehem. Hindenburgplatz) ist nicht nur Münsters größter zentraler Parkplatz und Veranstaltungsort für das bekannte Volksfest „Send", sondern auch der Vorplatz des prachtvollen Münsteraner Schlosses. In dem beeindruckenden Bau im Stil des westfälischen Barock von Johan Conrad Schlaun residierten früher die Fürstbischöfe. Heute beherbergt das Schloss die Verwaltung der Universität.

 

Impression_2Los geht die Tour mit dem MÜNSTERBUS Doppeldecker entlang des Schlossgrabens, über die Hüfferstraße ins Himmelreich – so die alte Flurbezeichnung – zum Aasee: Münsters größter Parkanlage direkt in der Innenstadt. An unserer ersten Haltestelle Goldene Brücke/Aaseeterrassen erwartet Sie die moderne deutsche Küche des Restaurants A2 am See, Münsters Top-Location auf drei Ebenen Von der großzügigen Terrasse direkt am Ufer des Aasees haben Sie einen wunderschönen Panoramablick über den See. Außerdem können Sie Münsters beliebtestes Naherholungsgebiet mit einem Tretboot erkunden. Sollten Sie Lust auf eine ausgedehnte Schiffsreise haben, trennen Sie nur wenige Meter von der Anlegestelle des Aaseeschiffes "Solaaris". Nutzen Sie doch unser Kombiticket „Bus&Boot" für eine kombinierte Fahrt mit unserem Doppeldecker und dem Aasee-Boot! Von hier aus erreichen Sie auf dem Wasserweg den Münsteraner Allwetterzoo und das Freilichtmuseum Mühlenhof. Oder Sie genießen die Natur bei einem Spaziergang um den Aasee und erkunden die zahlreichen künstlerischen Großskulpturen, die Münster verschiedenen großen Ausstellungen zu verdanken hat.

 

Impression_5Weiter geht die Stadtrundfahrt seitlich des Seeufers, über die Ägidiistraße, in die historische Altstadt. Mit Kurs auf die große Neubaustelle des Landesmuseums bewegen wir uns von Süden über die Rothenburg, mit ihren individuellen Boutiquen, in das lebhafte Zentrum. Unser nächster Stop Rothenburg/Picassomuseum lädt Sie ein durch das moderne Einkaufszentrum Münster Arkaden zu bummeln, oder natürlich die wechselnden Ausstellungen des Picassomuseums zu besichtigen.

 

Impression_5DER MÜNSTERBUS steuert nun auf den Prinzipalmarkt zu, um dann links in Richtung Domplatz abzubiegen. Die beeindruckende Mitte des Platzes bildet der imposante St. Paulus Dom, verpassen Sie jedoch bei all der Pracht nicht den Abstecher zu den angrenzenden Gebäuden des Bischofs und der Domherren. Wenn Sie Glück haben, findet während Ihres Besuchs der bunte Wochenmarkt statt und Sie kommen in den Genuss des herrlichen Treibens zwischen den Verkaufsständen. An der Haltestelle Domplatz haben Sie bei einer kurzen Pause auch Gelegenheit, ein WC aufzusuchen, wen Sie ein Bedürfnis verspüren sollten. An dieser Haltestelle bekommen Sie bei unseren Verkäufern die Tickets für die täglich um 14.00 Uhr stattfindende Stadtführung (01.04. bis 31.10., in der Nebensaison nur samstags). Diese führt Sie zu einigen der bedeutendsten Gebäuden unserer Stadt. Die Touren von k3 stadtführungen, die vom 01.04. bis 30.11. zusätzlich auch um 11.00 Uhr stattfinden und vom 01.03. bis 31.10. samstags ebenfalls um 16.00 Uhr, beginnen gegenüber dem historischen Rathaus am Rathausrelief (Michaelisplatz). Nutzen Sie unser Kombiticket „Bus&Guide" für die Fahrt mit dem Doppeldecker zusammen mit einer Führung durch unsere Stadtführer von k3.

 

Unsere Stadtrundfahrt verläuft weiter mitten durch das Universitätsviertel Münsters, einer bedeutenden Hochschulstadt mit fast 50.000 Studenten. Wir schlagen den Bogen bis zur ehemaligen Befestigung Kreuzschanze mit dem Buddenturm als einem der letzten Befestigungsbauten der alten Stadtmauer und kommen dann zu unserer Haltestelle Tibusstraße, die uns wieder mit der Altstadt verbindet. Danach werfen wir einen Blick auf den schönen Turm von St. Martini und Münsters Stadttheater, den modernsten Theaterbau nach dem zweiten Weltkrieg. Vorbei an der noch moderneren Stadtbibliothek kommen wir zu unserer Haltestelle Alter Steinweg im Schatten des historischen Krameramtshauses, dass die Niederländische Delegation zu Zeiten der Verhandlungen über den westfälischen Frieden beherbergte. Im Verlauf des Alten Steinwegs können wir einen Blick auf den Erbdrostenhof werfen, einen wunderschönen Barockbau von Johann Konrad Schlaun und biegen dann beim Mauritz-Torhaus ab in Richtung Bahnhof zu unserer Haltestelle Hauptbahnhof Bussteig C3 (gegenüber dem Hbf auf der anderen Straßenseite links). Hier finden Sie die Radstation, Deutschlands größtes Fahradparkhaus mit 3000 Plätzen, wie es sich für Deutschlands Fahrradhauptstadt gehört. Hier bekommen Sie in der Radstation Ihre Leihfahrräder für eine Radtour zum Beispiel zu Münsters Hafen mit dem Kreativkai oder für eine Partie über Land. Nutzen Sie unser Kombiticket „Bus&Rad".

Unsere Busfahrt passiert Münsters große Hotels der Innenstadt und führt uns zur Haltestelle Engelenschanze mitten in dieser schönen Grünanlage unmittelbar vor dem Lackmuseum.

 

Impression KlemenskirchImpression_2Weiter zieht es uns zurück in die Altstadt, über den Promenadenring, Münsters Fahrradautobahn. Die neue Geschäftsbebauung Stubengasse zeigt, wie sich moderne, preisgekrönte Architektur gekonnt in das Stadtbild einfügen kann. Gegenüber findet sich an der Raphaelsklinik die Gedenkstätte der seligen Clemensschwester Euthymia und etwas weiter der barocke Rundbau der Klemenskirche mit einem idyllischen Park. Von unserer Haltestelle Klemensstraße erreichen Sie mit wenigen Schritten die Tourist-Information im Stadthaus und auch die Münster Souvenirs. Nach dem Stadthaus erreichen wir den Prinzipalmarkt: Münsters „Gute Stube". Die imponierenden Bürgerhäuser mit ihren Arkadengängen, das prägnante historische Rathaus mit dem Friedenssaal und die Lambertikirche mit dem wunderbar filigranen Turm. Ein einzigartiger Eindruck! Aus dem Oberdeck unseres Doppeldeckers und erst recht bei geöffnetem Dach können Sie die Wiedertäuferkäfige am Kirchturm besonders gut betrachten. Münster von oben! Die Haltestelle Prinzipalmarkt/Lambertikirche eröffnet Ihnen den Zugang zu den Geschäften des Prinzipalmarkts und markiert auch den Beginn der Salzstraße, der zweiten bedeutenden Einkaufsstraße der Münsteraner Innenstadt.

 

impression_4-2Über den verlängerten Prinzipalmarkt setzt DER MÜNSTERBUS die Stadtrundfahrt fort in das lebendige Kiepenkerlviertel. An der nächsten Haltestelle Spiekerhof finden Sie rund um das Kiepenkerldenkmal eine reiche Auswahl an westfälischer Gastronomie, wie in den Köpi-Stuben mit ihrem originellen Wirt Bübi Wulff.

Mit Kopfsteinpflaster versehen ist der Weg entlang der großen Kirche St. Marien Überwasser, der Diözesanbibliothek und dem Priesterseminar hinein in das Kuhviertel. Lassen Sie sich überraschen vom traditionellen Zentrum des abendlichen Studententrubels. Von der Haltestelle Kuhviertel am Rosenplatz fallen Sie fast in das fröhliche Kneipenviertel. Wenige Schritte in die andere Richtung finden Sie das aus dem Fernsehen bekannte Wilsberg-Antiquariat, sowie weitere Gebäude der Universität.

 

Nach all diesen beeindruckenden Sehenswürdigkeiten nähert sich unsere Stadtrundfahrt im Doppeldeckerbus wieder dem Schlossplatz. Hier können Sie sich auf den Weg in den lauschigen Schlosspark machen, oder Sie setzen Ihre Fahrt gezielt fort zu einer der Haltestellen, an der Sie noch einmal aussteigen möchten: Mit Ihrem Tagesticket haben Sie den ganzen Tag auf unserem Bus freie Fahrt zu allen Sehenswürdigkeiten unserer Stadt.

Haben Sie Lust auf eine weitere Stadtrundfahrt durch Münster im Doppeldeckerbus?
 

 

Na dann los, der MÜNSTERBUS erwartet Sie!